Mittagessen Nr. 1: Rigatoni aus roten Linsen mit Brokkoli

Wir werden oft gefragt, was wir unter der Woche mittags essen: Jeden Tag belegte Brote? In der Kantine? Bestellt und teuer ausm Restaurant? Viele denken, es sei schwer, am Arbeitsplatz abwechslungsreich, lecker und vegan zu essen. Isses überhaupt nich‘!

Heiko und ich haben schon immer unser Mittagessen mit zur Arbeit genommen. Ich habe früher gelegentlich mit Kolleginnen und Kollegen außer Haus gegessen. Aber nur, weil wir zusammen Pause machen wollten, sie nichts dabei hatten und ich mein mitgebrachtes Essen schlecht mit ins Restaurant nehmen konnte.

Feierabends kochen und essen wir zusammen. Außerdem mögen wir die meisten Gerichte auch kalt, darum muss es mittags nichts Warmes sein. Was also gibt es Montag bis Freitag bei uns mittags zu futtern?

Wir essen generell wenig Brot, eigentlich nur am Wochenende. So nimmt Heiko nur ab und zu Stullen mit. Die bestreicht er mit veganen Pasteten, veganer Mayo, Senf, scharfen Soßen und belegt sie am liebsten mit Räuchertofu. Vielleicht kommen Gurkenscheiben drauf. Wenn ich die Brote baue, noch ein Salatblatt (damit es appetitlicher aussieht).

Er nimmt auch gerne mal Müsli mit. Dafür mischt er sich nach Lust und Laune Haferflocken, gepoppten Amaranth, Walnüsse, Haselnüsse, Kokosraspeln, Kokos-Chips und Rosinen. Eine Prise Vanille und Zimt. Fertig. Zusätzlich packt er Sojadrink ein.

An den meisten Tagen nimmt er gekochtes Essen mit. Entweder das, was vom Abendessen am Vortag übrig ist. Oder etwas, das wir morgens kochen. Dafür kombinieren wir Nudeln, Reis, Hirse, Quinoa oder Buchweizen mit Erbsen, Bohnen oder Linsen sowie Gemüse.

Für den Fall, dass wir mal kein frisches Gemüse im Haus haben oder es besonders schnell gehen muss, nehmen wir gefrorene Erbsen, Prinzessbohnen oder Brokkoli. Die haben wir immer als Reserve da, ebenso Kidneybohnen und weiße Bohnen im Glas. Trockene rote Linsen sind aber auch in zehn Minuten gar, kein Problem.

Stichwort ‚rote Linsen‘: Heute gab es etwas Besonderes – Rigatoni aus roten Linsen.

Wir haben kürzlich eine Tüte geschenkt bekommen und sie morgens gekocht. Uns schmecken sie sehr gut! Sie sind eine tolle Alternative zu Pasta aus Weizen oder Dinkel, falls man Getreide nicht verträgt oder weniger Kohlenhydrate/mehr Eiweiß essen möchte. Oder einfach gerne mal was Neues ausprobiert …

Dazu Brokkoli, überstreut mit Gomasio (gesund und lecker!) und obendrauf einen Klacks Sambal. Sieht toll aus, schmeckt noch besser. Und ist in 15 Minuten fertig! Die Du mittags mit essen verbringen kannst.

 Anstatt auf der Suche nach einem halbwegs genießbaren Mittagessen …

Kommentare sind deaktiviert