Lichter Raum, leckeres Essen: Middachs in der ElbFaire

Rundgang über die Plaza der Elbphilharmonie, Info-Gespräch auf der ‚Seute Deern‘, Streifzug durch die HafenCity … boah, das macht Hunger. Gut, dass das Weltcafé ElbFaire leckeren veganen Mittagstisch anbietet!

Heiko und ich wollten am Freitag eigentlich nur mal kurz auf die Plaza der Elbphilharmonie: Ich war zuvor schon oben, er noch nicht und es war sein letzter Urlaubstag. Also sind wir trotz des miesen Foto-Wetters in den Hafen gefahren. Aus der geplanten Kurzvisite wurde schwuppdiwupp ein halber Tag. Das Müsli-Frühstück hielt bis mittags vor, aber dann kam der Hunger. Mit Macht. Unser Glück, dass ich vom Weltcafé ElbFaire wusste, weil ich es auf meiner Beitrags-Themen-Liste hatte. Und dass es noch veganen Mittagstisch gab!

Das Weltcafé beziehungsweise ‚die ElbFaire‘ befindet sich in der Shanghaiallee 12, im Erdgeschoss des Ökumenischen Forums HafenCity. Es liegt ziemlich genau zwischen den U4-Haltestellen Überseequartier und HafenCity Universität. Du erreichst es von beiden Stationen aus in wenigen Minuten zu Fuß.

Unser erster Eindruck beim Eintreten war: Leicht, luftig, licht. Der große Raum ist hoch und durch die Fenster an zwei Seiten wunderbar hell. Die Einrichtung ist schlicht und zurückhaltend. Dadurch wirkt alles offen, aufgeräumt und einladend.

Anfangs waren nur wenige Plätze besetzt, später kam noch eine Gruppe zum Essen. Angenehm entspannt und ruhig blieb es trotzdem, zumal keine Musik dudelte. (Ich mag Musik, sehr sogar! Nur nicht als übermäßig lautes Hintergrundgeplärre in Cafés und Restaurants, das eine private Unterhaltung oft schwierig bis unmöglich macht.) Die junge Mitarbeiterin, die meine Bestellung am Tresen aufgenommen hat, war überaus sympathisch und sehr freundlich. Ich hatte den Eindruck, dass die Arbeit ihr Spaß macht.

Wir haben uns an einen Tisch am Fenster gesetzt, ich mit Blick auf das Regal mit fair gehandelten Produkten. Das Angebot reicht von Nüssen und Trockenfrüchten über Schokolade und andere Süßigkeiten bis hin zu Kaffee, Tee, Kakao und Wein.

Zum Essen:

Die ElbFaire bietet von Montag bis Freitag einen vegetarischen und einen veganen Mittagstisch an. Das aktuelle Wochenangebot findest Du hier.

Am Freitag gab es als veganen Mittagstisch Klosterküche aus der Toskana – Nudeln mit Tomatensoße und Brokkolipesto, dazu gebratene Wiesenchampignons, roten Mangold und Sonnenblumenkerne.

Das Gericht war ansprechend angerichtet. Die Nudeln waren al dente, die Soße fruchtig-tomatig. Champignons und Mangold waren bissfest und aromatisch. Pesto und Sonnenblumenkerne haben dem Ganzen zusätzlich

Pfiff gegeben. Wirklich gelungen!

Es hat uns sehr gut geschmeckt. Der Preis von € 8,00 pro Portion ist für ein veganes Gericht in dieser Qualität angemessen. Leider hatten wir nicht genug Bargeld dabei, um auch die Brownies probieren und einen Kaffee trinken zu können.

Das holen wir bald nach, definitiv.

Fazit:

Die ElbFaire bietet einen leckeren veganen Mittagstisch in entspannter Atmosphäre. Wir hatten den Eindruck einer hellen, ruhigen Oase. Nach all dem Gewimmel und Gewusel im Hafen haben wir uns hier gestärkt und erholt. Wo sonst kann man das schon, mitten in der Stadt?

Wir freuen uns auf unseren nächsten Besuch!

 

Weltcafé ElbFaire

Shanghaiallee 12
20457 Hamburg

Tel. 040 - 369 00 27 83
weltcafe@elbfaire.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 11 – 18 Uhr
Sonnabend: 13 – 18 Uhr
Sonntag: Ruhetag

 

Kommentare sind deaktiviert