Bienenfreundlich bepflanzter Balkon: Voll drauf geflogen!

In diesem Jahr habe ich unseren Balkon bienenfreundlich bepflanzt. Mit Erfolg! Hier das Fazit und die Hummel-Hitliste …

Bisher haben wir für den Balkon einfach Blumen gekauft, die uns gefallen haben. Doch angesichts des gefährlich schrumpfenden Nahrungsangebots für Bienen & Co haben wir in diesem Jahr gezielt Futterpflanzen ausgewählt.

Angefangen habe ich im Frühling mit Hornveilchen vom Wochenmarkt. Die waren der erste Volltreffer. Sie haben monatelang geblüht und wunderbar geduftet. Bei den Hummeln waren sie bis zum Schluss heiß begehrt.

Parallel habe ich Löwenmäulchen und Kapuzinerkresse ausgesät. Doch die Blüten haben lange auf sich warten lassen. Darum haben wir zwischenzeitlich immer wieder blühende Pflanzen gekauft, hauptsächlich Löwenmäulchen, aber auch Kräuter. Hier waren weiß blühendes Basilikum und Lavendel der Knüller schlechthin: In den Töpfen hat es von morgens bis abends ununterbrochen gebrummt!

Sehr beliebt waren außerdem Malven, ein Bestandteil der Samenkugeln, die ich in Kästen gepflanzt hatte: Wir haben die Hummeln häufig dabei beobachtet, wie sie sich von außen an den noch geschlossenen Blüten zu schaffen gemacht haben - sie konnten es einfach nicht abwarten! Malven sind offenbar außergewöhnlich verlockend für die kleinen Pelzpopos.

Die zusätzlich in den Kästen ausgesäten Kornblumen haben sie eher selten angeflogen … allerdings waren die auch in erster Linie dazu gedacht, Heiko zu erfreuen, wie auch die blauen Lobelien und Rittersporne. Er wusste sie zu schätzen. 🙂

Was die Hummeln nicht angenommen haben, waren Sonnenhut und Mädchenauge. Aber vielleicht hatten sie mit den anderen Leckereien schon genug zu tun?

Hier die Top 5 unserer Hummel-Hitliste 2017 in der Übersicht:

Hornveilchen

 

Löwenmäulchen

 

Malve

 

Lavendel

 

weiß blühendes Basilikum

 

Diese Mischung werde ich den Tierchen im nächsten Jahr wieder anbieten.

Ich kann Dir nur wärmstens empfehlen, Deinen Garten oder Balkon auch bienenfreundlich zu bepflanzen: Es ist denkbar einfach, sieht wunderschön aus und duftet herrlich. Außerdem ist es interessant und entspannend, die Hummeln auf ihren täglichen Sammelrunden zu beobachten. 

Ebenfalls bewährt hat sich übrigens die Pflanzgrundlage aus Kokoserde und Kompost (von der Stadtreinigung). Das Mischen ist unkompliziert und alles ist kräftig gewachsen. Nur etwas mehr Sonne hätten alle Blümchen vertragen, so gab es viel Grün und vergleichsweise wenige Blüten.

Nichtsdestotrotz: Das Projekt ‚Bienenfreundlich bepflanzter Balkon‘ war ein voller Erfolg!

und wird im nächsten Jahr fortgesetzt …

Kommentare sind deaktiviert